FAQ

Häufig gestellte Fragen

In welchen Bereichen finden unsere elektronischen Sirenen ihre Anwendung?

  • Alarmierung der Feuerwehr
  • Zivil- und Katastrophenschutz
  • Flut- und Tsunami-Warnung
  • Industriebetriebe (Warnung und Information der Mitarbeiter, Schutz der umliegenden Bevölkerung im Katastrophenfall)
  • Diverse Sonderlösungen

Welche Sirene hat Ihren Anforderungen entsprechend den effektivsten Nutzen?

Dies hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Größe der zu beschallenden Fläche (Topographie)
  • Struktur der zu beschallenden Fläche (offenes Gelände, Flachland, Gebirge, ländlicher Bereich, städtischer Bereich, Industriegebiete)
  • Besiedlungs- und Bebauungsdichte, Gebäudehöhen
  • Bewuchsdichte (vereinzelt hohe Bäume, Alleen, Wälder)
  • Umgebungslärm (z.B. Straßen-, Schienen-, Flugverkehr, Industrie- und Gewerbelärm)
  • Klima (Temperatur, Luftfeuchte, Windstärke, Niederschlag)

Nennen Sie uns einfach den geplanten Standort für Ihre Sirene und wir führen eine visuelle Beschallungsprognose für Sie durch. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Auswahl eines geeigneten Standortes.

Welche akustischen Signale können unsere elektronischen Sirenen wiedergeben?

Digitale Verstärker ermöglichen es, über die Heultöne einer konventionellen Motorsirene hinaus, beliebige akustische Quellen abzuspielen. Dabei kann es sich neben diversen Signaltönen, auch um aufgenommene Sprachtexte handeln. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Live-Durchsagen per Mikrophon vorzunehmen.

Bei der Auswahl und Aufnahme geeigneter Signale und Sprachtexte unterstützen wir Sie gerne.

Wie breitet sich der Schall bei unseren elektronischen Sirenen aus?

Die kreisrunde Form einer konventionellen E57-Motorsirene lässt schon bei der bloßen Betrachtung vermuten, dass der Schall sich 360° in horizontaler Richtung ausbreitet. Die Hörner einer elektronischen Sirene erwecken diesen Eindruck beim Beobachter eventuell nicht sofort. Doch die sogenannte omni-direktionale Ausbreitung der Schallwelle beruht hierbei auf dem „Huygens’schen Prinzip“. Dieses physikalische Gesetz besagt, dass der Schall an einem Spalt gebeugt wird. Solch ein Spalt findet sich in unseren Sirenenhörnern wieder. Und durch jene Beugung entsteht schließlich eine kreisförmige Schallwelle mit omni-direktionaler Charakteristik. Eine 360° Beschallung wird hierdurch auch mit elektronischen Sirenen vom Typ ECN-D oder ECI ermöglicht.

Was ist der Unterschied zwischen mechanischen und elektronischen Sirenen?

Mechanische Sirenen (Motorsirenen) setzen sich aus einem Rotor und einem Stator zusammen. Durch das Schließen eines Relais in der Stromversorgung wird der Rotor angetrieben. Die Rotation erzeugt einen Luftstrom, der durch die Öffnungen im Stator abgeschnitten wird und so einen Heulton entstehen lässt. Abwechselndes Öffnen und Schließen des Relais beeinflusst die Drehzahl des Rotors und erzeugt so ein Auf- und Abheulen der Sirene.

Elektronische Sirenen strahlen Signale in digitaler Form über Lautsprecher (Treiber) und elektronische Verstärker aus. Die Heultöne einer mechanischen Sirene (Motorsirene) können darüber einfach nachempfunden werden. Vorteile der elektronischen Sirene liegen vor allem in ihrem hohen Wirkungsgrad bei weitaus geringerem Stromverbrauch sowie der Unabhängigkeit von Netzspannung im Fall der Alarmierung.

Wie werden unsere elektronischen Sirenen betrieben?

Unsere Sirenen werden durch zwei integrierte 12 Volt Batterien betrieben, die mittels Laderegler durch Einphasenwechselstrom 230 V oder 110 V +/- 10% versorgt werden. Somit ist auch bei vorübergehendem Netzausfall die Funktionsfähigkeit der Sirenen sichergestellt.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Solarzellen als zusätzliche Spannungsquelle für die Batterieladung zu installieren.

Was kosten unsere elektronischen Sirenen?

Es ist unsere Philosophie, jedem Kunden eine maßgeschneiderte Lösung anzubieten, die seinen Anforderungen und Wüschen in vollem Umfang gerecht wird. Dies ist der Grund, weshalb wir keine Standardmodelle mit entsprechender Preisliste führen. Wir wollen für jeden Auftraggeber ein für ihn spezifisches Produkt entwickeln und verfolgen dabei stets akribisch das Ziel, ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis zu schaffen.

Wo können Sie unsere elektronischen Sirenen beschaffen?

Schicken Sie uns eine Anfrage mit Ihrem speziellen Anliegen per E-Mail an die sales@hoermann-gmbh.de. Abhängig von Ihrer Region leiten wir diese direkt an unsere entsprechenden Niederlassungen weiter, damit sich der jeweils zuständige Ansprechpartner direkt mit Ihnen in Verbindung setzen kann.

International pflegen wir bereits mehrjährige Kooperationen mit festen Vertriebspartnern in zahlreichen Ländern aller fünf Kontinente. Sofern Ihre Anfrage ein Projekt außerhalb Deutschlands betrifft, werden wir sie schnellstmöglich mit dem jeweiligen Ansprechpartner des betroffenen Landes in Verbindung bringen.

Welche Kommunikationsmedien werden zur Auslösung und zum Monitoring unserer elektronischen Sirenen genutzt?

Alle gängigen privaten und kommerziellen Übertragungsmedien:

Funkgebunden:

  • Analog- und Digitalfunk (DMR)
  • TETRA
  • POCSAG
  • Mobilfunk
  • Satellitenfunk

Drahtgebunden:

  • Standleitung (Leased Line)
  • Glasfaser
  • Ethernet

Dabei werden eigene Infrastrukturen (typisch: Funk), kundenseitige Infrastrukturen (typisch: Ethernet) oder providerbasierte Infrastrukturen (typisch: Mobilfunk) einzeln oder in Kombination (Redundanz) verwendet.

Sollte Ihr Kommunikationsmedium hier nicht aufgeführt sein, kontaktieren Sie uns bitte mit Ihrer Anfrage – da wir unsere Sirenensysteme für jeden Kunden maßgeschneidert anpassen, finden wir sicher auch eine Lösung für Ihr Vorhaben.